Sonntag, 5. Januar 2014

Spinnenkuss- Jennifer Estep

http://www.amazon.de/gp/product/3492269400/ref=as_li_ss_il?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=3492269400&linkCode=as2&tag=bowsandfair-21

Verlag: Piper
Seiten: 429
Preis: 12.99€

 Gin Blanco: »Elemental Assassin«. Gin Blanco ist eine Auftragsmörderin, bekannt unter dem Namen »Die Spinne«. Geduldig liegt sie auf der Lauer, nähert sich ihren ahnungslosen Opfern und schlägt im richtigen Augenblick zu. Gnadenlos. Doch als sich ihr neuester Auftrag als Falle entpuppt, stürzt Gins Welt ins Chaos. Welcher ihrer unzähligen Feinde kennt ihre wahre Identität? Um ihren Gegner zu enttarnen, muss die Spinne ihr Netz verlassen und die Seite wechseln. Doch das Letzte, was man im Kampf gegen übermächtige Elementarmagie braucht, ist Ablenkung - besonders in Form des sexy Detectivs Donovan Caine ... Die New-York-Times-Bestsellerreihe endlich auf Deutsch!

Meine Meinung:
Ich bin liebe ja die Mythos Academy Reihe total und dann war es sozusagen ein muss dieses Buch im Regal stehen zu haben. Bei der Mythos Academy gefällt mir vorallem der flüssige und gut verständliche Schreibstil der Autorin. Daher hatte ich gehofft, dass dieses Bch mich genauso begeistern wird. Zuerstwinmal zum Cover. Ich finde es ein wenig einfallslos, da es so ähnlich wie das der Frost Bücher ist. Es ist zwar nicht hässlich, aber auch nicht besonders schön. Das Cover passt irgendwie schon zu der Habdlung, jedoch finde ich es einfach zu kopiert von der Mythos Academy. Ich habe Spinnenkuss eigentlich gekauft ohne zu wissen um was es wirklich geht, was mir ziemlich oft passiert. Als ich dann das Buch angefangen habe zu lesen,würde schnell klar, dass diese Reihe in eine komplett andere Richtung, wie die Mythos Academy. In dieser Reihe spielt die 30- jährige Auftragskillerin Gin, auch gennant die Spinne, die Hauptrolle. Zwar ist Gin schon ziemlich cool, da sie sehr mutig und eiskalt ist, jedoch konnte ich mich auch nicht in diese skrupellose Killerin hineinversetzten, da sie wenig Gefühle zeigt. Ich denke das macht auch die Protagonistin aus, dass sie kalt und gefühlslos ist, aber ich kann solche oberflächlichen Charakteren nicht in mein Herz schließen und mit ihnen mitfiebern. Gins einzige schwäche ist der gutaussehende Detektiv Donovan Caine. Mir kommt ihre Anziehug zu ihm immer ein wenig gekünstelt rüber. Er war zwar schon charmant, aber er konnte mich auch nicht wirklich für sich begeistern. Die Handlung an sich war okay, aber nicht mega spannend. Ich war schon ziemlich enttäuscht von dem Buch, da ich mir insgesamt mehr erhofft habe. Auch wenn ich jetzt nur negative Aspekte genannt war, werde ich die Reihe weiterhin verfolgen. Also für mich persönlich war das kein so toller Roman, eher etwas für zwischendurch. 

3/5


Kommentare :

  1. Schöne Rezi, die Mythos Academy hat mir auch SUPER gut gefallen *-* Schade das dieses Buch von Jennifer Estep anscheinend nicht so gut ist :/ dafür kommt ja bald der neue Mythos Band raus^^ Lg Leslie

    AntwortenLöschen
  2. Ähm nö, ich werde das Buch mal nicht lesen ;) Zumal ich noch nicht mal mit der "Mythos Academy"-Reihe angefangen habe (aber bald kommt "Frostkuss" dran)... Und irgendwie finde ich das Cover ehrlich gesagt ziemlich hässlich :P
    Schöne Rezi, du Keks!

    AntwortenLöschen
  3. Hm...schade, dass diese Reihe nicht so gut zu sein scheint, wie die Mythos-Academy Reihe. Hatte mir auch erst überlegt, mir das Buch zu kaufen, aber werde das wohl erst mal noch ein wenig nach hinten verschieben. Dann müssen wir uns halt auf Band 5 von Mythos freuen.:-)

    AntwortenLöschen
  4. Uh, das Cover macht mir richtig Angst! :D

    Schöne Rezi, auch wenn es dir nicht soo gut gefallen hat! ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...