Mittwoch, 25. Dezember 2013

Himmelsfern- Jennifer Benkau


Himmelsfern- Jennifer Benkau
Verlag: Skript5
Seiten: 496
Preis: 18,95

Noa verliebt sich. Doch ihr bleiben nur zwei Wochen. In zwei Wochen wird der Junge, den sie liebt, dem Menschsein den Rücken kehren, vielleicht für immer. Hat ihre Liebe unter diesen Umständen überhaupt eine Chance? Wird der Schmerz am Ende nicht viel zu groß sein? Doch Noa kennt das Spiel mit dem Feuer - ihre Leidenschaft ist der Tanz mit den brennenden Poi. Wird sie es schaffen, ihre Furcht zu bezwingen, so wie sie bei jedem Training, jedem Auftritt ihre Angst überwindet? Denn sie ist seine einzige Hoffnung ...

Meine Meinung:
Das Buch Himmelsfern hatte ich mir bei der Frankfurter Buchmesse mit der lieben Livi gekauft. Wir hätten beinahe eine Signatur bekommen, jedoch wurde die Schalnge um die Autorin immer länger und länger. Naja jedenfalls hatten wir uns  dann vorgenommen es zusammen während einer Übernachtung zu lesen. Als wir dann endlich zu unserer Lesenacht kamen, haben wir vor lauter Büchergerede ein wenig die Zeit zum lesen vergessen. In dieser Nacht haben wir ungefähr 200 Seiten gelesen, was nicht allzu schlecht ist. Der Anfang konnte mich noch nicht ganz mitteißen, weswegen es dann auch wieder auf meinem SuB gelandet ist. Jedoch wollte ich es jetzt unbedingt fertig lesen, bevor ich wieder die hälfte vergessen habe. Das Cover gefällt mir sehr gut, da es zwar einfach gehalten ist, aber trotzdem etwas bietet. Die schwarze Feder passt sehr gut zum Inhalt, sowie der Titel. Ich möchte aber dazu nicht mehr verraten, weil sonst die Spannung ein wenig verloren gehen würde. Wie schon gesagt fande ich den Anfang noch ganz so mittreißend, was sich aber zur Mitte schlagartig ändert. Am Anfang war mir die Protagonistin Noa nicht ganz so sympathisch, da sie einfach alles akzeptiert hat und nicht weiter nachgefragt hat. Jedoch habe ich sie von Kapitel zu Kapitel immer mehr in mein Herz geschlossen, da sie nicht mehr dieses naive, verunsicherte Mädchen war. Marlon war mir am Anfang auch noch  nicht so ganz geheuer, eher ein wenig gruselig, was sich zum Glück gebessert hat. Mir haben Noa und Marlon echt gut als Paar gefallen. Die Idee der Autorin fande ich echt klasse, da ich sie so auch noch nirgends vorgefunden habe. Der Schreibstil war flüssig und detailliert, wodurch man sehr gut mit Noas Gefühlen vertraut werden konnte. Abschließend kann ich sagen, dass es gut war, dass ich das Buch nochmal von meinem SuB geholt habe.Empfehlen kann ich das Buch allen die offen für eine neue romantische Fantasy Geschichte sind.

4/5

Kommentare :

  1. Cool, wirklich sehr schön <3

    Schöne Feiertage wünscht
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  2. Ahh ja, unsere Lesenacht^^ War echt toll, auch wenn wir jetzt nicht sooo viel gelesen haben :D Aber ich fand das Buch auch gut und es war mal nicht so das typische "Mädchen ist ganz normal und findet heraus, dass sie magische Fähigkeiten oder so hat"-Buch :) Schöne Rezi ♥
    Livi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ♥ ja fande ich auch :) unsre tolle lesenacht wird auf jeden fall nochmal wiederholt ♥

      Löschen
  3. Ich liebe das Buch <3 Schöne Rezi!

    AntwortenLöschen
  4. Das will ich unbedingt auch noch lesen!! :)
    Tolle Rezi! <3

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das liebe Kommentar ! Euer Blog ist richtig süß! Ich bin auch gleich Leser geworden :)

    Liebe Grüße,
    Maike ♥

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...