Dienstag, 17. Dezember 2013

Frostglut- Jennifer Estep



Verlag: ivi
Seiten: 432
Preis: 14.99€

Jennifer Esteps "Mythos Academy" gehört zu den erfolgreichsten Serien zum Thema Götter. In "Frostglut" sieht sich Gwen Frost neuen Gefahren ausgesetzt: einer unfassbaren Anklage, einem Gericht, das ihren Tod will, - und ihrem potenziellen Schwiegervater! Gwen ist am Ziel ihrer Träume angelangt: Endlich hat sie ein richtiges Date mit dem Spartaner Logan. Doch dann macht ihr ausgerechnet dessen Vater einen Strich durch die Rechnung. Er verhaftet Gwen und klagt sie an, mit dem Gott Loki im Bunde zu stehen und ihm die Flucht ermöglicht zu haben. Nun droht ihr nicht nur Arrest, sondern sogar die Höchststrafe, der Tod. Und damit steht fest: Im Protektorat gibt es einen Schnitter des Chaos. Doch wer ist es? Plötzlich befindet sich Gwen in einem dramatischen Kampf gegen die Marionetten Lokis, der die Mythos Academy erschüttern wird ...

Meine Meinung:
Bei dem Buch "Frostglut" handelt es sich um den 4.Teil der Mythos Academy. Ich war von den vorherigen Teilen recht angetan, was auch der Grund für meinen Kauf war und ich einfach alle Reihen komplett haben muss. Das Buch lag relativ lange auf meinen SuB, da ich zumal immer andere Bücher dazwischen gekommen sind und andererseits hatte ich ein wenig Angst, dass die Autorin in so ein "House of Night"- Muster verfällt. Dazu kann ich noch sagen, dass ich die Reihe ab den 9.Teil abgebebrochen habe, da ich finde das die Handlung immer mehr von der Anfangs guten Idee abschweift. Aber  vielleicht in einem anderen Post mehr dazu. Nun zum Cover. Ich finde, dass es nicht das schönste Cover ist, jedoch gut zur Handlung passt, vorallem die roten Augen, die die der Schnitter sind. In diesem Teil hat mich die Autorin wieder aufs neue überrascht, da sie von Anfang an Spannung aufgebaut hat, die sich bis zum Ende durchgezogen hat. Was mir auch besonders gut an der Reihe gefällt, ist die Idee dahinter, da ich das mit den mythischen Wesen und Gaben total gelungen und interessant finde. Zu der Protagonistin Gwen Frost kann ich nur sagen, dass sie wirklich ein ganz toller Charakter ist, da sie immer so selbstbewusst und mutig auftritt, aber immer noch das schüchterne, zurüchhaltende Mädchen ist, der es  bei dem Anblick des gutaussehenden Spartaners Logan die Sprache verschlägt, was nicht besonders verwunderlich ist, da er einem den Kopf schonmal verdrehen kann. Ich finde ja, dass er nicht oft genug auftreten könnte , jedoch lässt er sich in diesem Teil wirklich nicht allzu oft blicken, was aber vielleicht auch nur an meiner Wahrnehnung liegt. Allen die die Reihe noch nicht gelesen haben, sollten das auf jeden fall dringend nachholen und alle die noch mit sich kämpfen es zu kaufen, tut es einfach, denn es loht sich :)

5/5 


Kommentare :

  1. An den Büchern bin ich schon das eine oder andere Mal dran vorbei gelaufen, wusste aber nie, ob das so das richtige für mich ist. Aber ich denke, nach der positiven (und guten!) Rezi, werde ich es mal wagen.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)
    Deine Rezension ist schön geschrieben. Zu House of Night kann ich dir nur zustimmen. Ich habe bei Band 8 aufgehört weiterzulesen. Irgendwann wurde es nur noch zu viel und es wirkte zu gezogen.
    Die Mythos Academy Reihe gefällt mir auch super. Ich verschlinge die Bücher jedes Mal und ich fiebere schon dem fünften Band entgegen. Ich will wissen, wie es mit Gwen und Logan weitergeht ;D

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auch schon riesig auf Frostnacht :))

      Löschen
  3. Manno, ich will die Reihe auch noch lesen :D Jetzt sofort!! ♥♥♥

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...