Montag, 12. Mai 2014

Zurück nach Hollyhill- Alexandra Pliz


Verlag: Heyne 
Seiten: 352
Preis: 16,99€

Wie weit würdest du gehen? Um das Geheimnis deiner Herkunft zu lüften, den Jungen deiner Träume zu bekommen und deine Freundin zu retten? Für die 17-jährige Emily werden diese Fragen plötzlich entscheidend, als sie nach dem Abitur in das geheimnisvoll einsame Dartmoor reist, um das Dorf ihrer verstorbenen Mutter zu finden. Ein Dorf, das auf keiner Karte eingezeichnet ist. Das jedoch genau der Junge kennt, der in Emily von der ersten Sekunde an Gefühle auslöst, die irgendwo zwischen Himmel und Hölle schwanken …
Emily kann es nicht fassen! Am Tag ihres Abiturs erhält sie einen Brief ihrer verstorbenen Mutter, in dem diese Emily in geheimnisvollen Worten beschwört, das Dorf aufzusuchen, das einst ihre Heimat war. Kurzerhand steigt Emily in München ins Flugzeug – und landet allein und vom Regen durchnässt mitten im englischen Dartmoor. Hilfe naht in Form eines Geländewagens, darin Matt, der attraktivste Junge, den Emily je gesehen hat. Als sie ihn nach dem Weg nach Hollyhill fragt, verändert Matt sich jedoch schlagartig. War er zuvor offen und hilfsbereit, stimmt er nun nur widerwillig zu, Emily nach Hollyhill zu bringen. Nach einer abenteuerlichen Fahrt durch das einsame Moor landen sie schließlich in dem winzigen Dorf, dessen Bewohner zwar alle ein wenig schrullig, aber freundlich zu Emily sind. Nur Matt, der Junge, in den sie sich Hals über Kopf verlieben könnte, gibt ihr bei jeder sich bietenden Gelegenheit das Gefühl, unerwünscht zu sein. Bis eines Nachts ein Mörder auftaucht und Emily entführt. Und plötzlich findet sie sich im Jahr 1981 wieder – und dort sind die gewöhnungsbedürftige Mode und ein grimmiger Matt ihr geringstes Problem …


Meine Meinung:
Dieses Buch wurde mir mehrfach wärmstens empfohlen, doch irgendwie habe ich es dann wieder aus den Augen verloren. Doch dann habe ich es in einem Mängelexemplarladen in München für 10€ entdeckt und musste natürlich sofort zuschlagen. Das Cover gefällt mir wirklich besonders gut, auch wenn Gelb eigentlich nicht ganz so meine Farbe ist. Außerdem passt es sehr gut zur Handlung, was ich sehr gut finde, da man dann auch wirklich merkt, dass sich der Verlag etwas dabei gedacht hatte. Ich finde der Klappentext verrät nicht allzu viel über die Handlung, was ich nicht besonders schlimm finde, da nicht schon irgendwelche Information vorweggenommen werden. Deshalb konnte ich mit eigentlich nicht allzu viel darunter vorstellen, um was es gehen wird. Die Protagonistin Emily hat mir ganz gut gefallen, auch wenn ich nicht ganz 100% mit ihr warm werden konnte, da das Buch aus der dritten Person und nicht in der ich- Perspektive geschrieben wurde, was ich persönlich es am besten finde. Emily möchte die Vergangenheit ihrer verstorben Mutter etwas genauer unter die Lupe nehmen und landet so in dem dorf Hollyhill, welches auf keinerlei Karten zu finden ist und auch sonst niemand hat je von diesem Dorf gehört. Doch irgendwie schafft sie es doch dorthin und trifft auf die merkwürdigen Dorfbewohner, darunter auch der mysteriöse Matt, der ihr sofort ins Auge fällt. Mit der Zeit nehmen immer mehr merkwürdige Dinge ihren Lauf und Matt und Emily kommen sich immer näher. Zu Matt kann ich mich noch nicht wirklich äußern, da ich ihn irgendwie noch gar nicht so einschätzen kann, da er wirklich noch immer voller Geheimnisse steckt. Aber an sich kann ich schon sagen, dass ich ihn sympathisch und anziehend fand, auch wenn er mir immer noch ein Rätsel ist. Die Handlung hat mir total gut gefallen, da ich dahinter eine neue Idee gefunden habe und der Schreibstil echt toll war. Man hatte nie das Gefühl von Langeweile, eher im Gegenteil, die Spannung nahm stätig zu und es kam immer wieder zu unerwartete Wendungen. Zurück nach Hollyhill war für mich ein sehr gelungenes Buch, welches eine neue Idee aus Vergangenheit und Gegenwart mit sich bringt.

Kommentare :

  1. Huhu,
    schöne Rezension .. ich freue mich schon sehr auf das Buch (habe es gewonnen)

    Libe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) bin mal gespannt wie es dir gefällt ♥

      Löschen
  2. Schöne Rezi :)
    Ich freue mich sehr, dass dir das Buch gefallen hat, das macht mich immer glücklich wenn Bücher überzeugen ^^
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezi :)
    Supi das du das Buch magst, meine Freundin war auch ganz hin und weg :)
    Übrigens ich hab dich getaggt, wäre total lieb wenn du mitmachst!
    http://jeanne-darc-blog.blogspot.co.at/2014/05/ich-wurde-getaggt.html
    Alles Liebe
    Jeanne

    AntwortenLöschen
  4. Danke :) ich schau gleich mal vorbei ♥

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...