Dienstag, 17. März 2015

Elenor & Park - Hohe Erwartungen - Große Enttäuschung



Auror: Rainbow Rowell
Verlag: Hanser
Seiten: 368
Preis: 16,90€
Genre: Young Adult 

Einzelband 



Bewertung:






Sie sind beide Außenseiter, aber grundverschieden: Die pummelige Eleanor und der gut aussehende, aber zurückhaltende Park. Als er ihr im Schulbus den Platz neben sich frei macht, halten sie wenig voneinander. Park liest demonstrativ und Eleanor ist froh, ignoriert zu werden. In der Schule ist sie das Opfer übler Mobbing-Attacken und zu Hause hat sie mit vier Geschwistern und einem tyrannischen Stiefvater nur Ärger. Doch als sie beginnt, Parks Comics mitzulesen, entwickelt sich ein Dialog zwischen den beiden. Zögerlich tauschen sie Kassetten, Meinungen und Vorlieben aus. Dass sie sich ineinander verlieben, scheint unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über die erste Liebe lesen kann.

In den letzten Wochen gab es vor allem ein Buch das im Mittelpunkt stand - nämlich Eleanor & Park. Wirklich jeder hat von dieser bezaubernden Liebesgeschichte geschwärmt, sodass auch Ich mir dieses Meisterwerk nicht entgehen lassen wollte. Das Cover hat mich sofort angesprochen, da es zwar sehr schlicht ist, aber schon vor dem Lesen die Beziehung und Atmosphäre zwischen Eleanor und Park zeigt und einen schon in das Buch mit eintauchen lässt. Durch den ganzen Hype waren meine Erwartungen dementsprechend hoch. Leider verlief der Anfang nicht sonderlich gut für mich - Ich konnte mich weder richtig mit Eleanor noch mit Park identifizieren und die Handlung schleppte sich nur so dahin ohne große Spannung. Die ganze Zeit über beim Lesen wollte ich einfach unbedingt, dass ich das Buch toll finde und versuchte es immer wieder schön zu reden, doch egal wie ich es drehte und wendete, es konnte mich nicht überzeugen und schon gar nicht fesseln. Die Handlung an sich ist ja wirklich ganz nett - Zwei Außenseiter finden zueinander und wie es das Schicksal will klappt es nicht wegen irgendwelchen Umständen. Doch meiner Meinung muss bei so einen Typ von Buch Gefühle übermittelt werden und ich konnte einfach keinen Bezug weder zu Eleanor noch zu Park herstellen. Natürlich hat es mich in gewisser Weise berührt, dass Eleanor unter schweren Bedingungen aufwächst und auch noch ein Außenseiter ist. Doch ich konnte mich einfach nicht in sie hineinfühlen und ihre Gedanken nachvollziehen. Die Gefühle die bei mir ankamen waren einfach nicht authentisch und nach einer Weile hat sie mich nur noch genervt. Bei Park war es nicht ganz so schlimm, da ich ihn noch mehr oder weniger mochte. Die Handlung an sich war ganz gut, aber nichts außergewöhnliches. Zusammenfassend war ich einfach nur enttäuscht von diesem Roman, da er mich einfach nichts fühlen ließ. Ein Grund dafür waren wahrscheinlich meine hohen Erwartungen, die eindeutig nicht erfüllt worden. Von meiner Seite aus kann ich das Buch nicht wirklich empfehlen, allerdings gibt es mehr als genug Leser, die mir da völlig widersprechen würden. Mein Tipp, wenn ihr euch selber eine Meinung bilden wollt: Geht ohne Erwartungen an das Buch heran, denn dann kann es euch nur überraschen und nicht enttäuschen. 

Kommentare :

  1. Ich fürchte, dass es einfach ein Problem damit gibt, dass das Buch so gehyped wird, denn dann hat man so riesige Erwartungen und am Ende wird man dann enttäuscht, das hatte ich leider auch schon :(
    Obwohl mir das Buch besser gefallen hat als dir, finde ich deine Rezi wie immer sehr gelungen :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hey, schade dass es dir nicht so gefallen hat. Ich könnte mich noch nicht dazu überzeugen, es zu lesen, eben weil es gerade so hochgelobt wird. Aber schöne Rezension! :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  3. Du bist nicht alleine. Ich hab das Buch damals auf englisch gelesen und war so ziemlich von allem angenervt. Konnte den Figuren ihre ganze Story irgendwie nicht abnehmen und mich hat Eleanors Verhalten ziemlich gestört. Hätte es besser gefunden wenn sie sich selbst lieben gelernt hätte und nicht mithilfe eines Jungen der ihr die ganze Zeit sagen muss wie hübsch sie ist *augenroll* Hab es dann auch relativ schnell abgebrochen.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schade :( Ich war von "Fangirl" sehr begeistert und werde mir dieses Buch auch auf Englisch kaufen. Schöne Rezi auf jeden Fall trotzdem <3

    AntwortenLöschen
  5. Schade das es dir nicht gefallen hat. Ich habe mir das buch als ebook ausgeliehen und hoffe das ich es besser finden werde weil ich zwar mitbekommen habe das viele das buch jetzt lesrn aber von dem eigentlichen Hype sehr wenig gehört habe.

    AntwortenLöschen
  6. Oh schade:/ Ich hatte keine Erwartungen an das Buch, daher find ich es ganz gut :))
    Aber ich kenn dein Problem! Genau das gleiche hatte ich bei 'Endgame', da hab ich auch gedacht es ist total toll, und hinterher konnte ich mich auch nicht komplett dafür begeistern :/

    Love ♥

    AntwortenLöschen
  7. Schade, dass dir "Eleanor & Park" nicht so gut gefallen hat.
    Ich hatte auch hohe Erwartungen an das Buch und war auch nicht zufrieden.
    Ich habe es allerdings mit der netten Bewertung von 18/25 Punkten. Hängt bei mir also gerade zwischen vier und drei Punkten. Da ich bisher immer das Bessere genommen habe, war das auch diesmal der Fall.
    Aber leider, leider, leider .. wird "Eleanor & Park" nicht zu meinem Lieblingsbuch werden, ich wurde mit den beiden Protagonisten auch nicht warm. Sie sind zwar gut ausgearbeitet und man erfuhr viel über sie. Aber ich hatte mehr erwartet, vor allem, da das Buch so extrem gehypt wird.

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥
    walkingaboutrainbows.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Schade, dass dich das Buch so enttäuscht hat :(
    Ich möchte es trotzdem auf alle Fälle noch lesen, da mich auch der Klappentext schon unglaublich neugierig macht, werde meine Erwartungen aber dann wohl etwas hinunterschrauben... Hoffentlich werde ich nicht so enttäuscht wie du.

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...