Dienstag, 19. November 2013

Gut gegen Nordwind - Daniel Glattauer


Verlag: Goldmann
Seiten: 224
Preis: 17.90€ HD, 8.99€ TB

Emmi Rothner möchte per E-Mail ihr Abo der Zeitschrift „Like“ kündigen, doch durch einen Tippfehler landen ihre Nachrichten bei Leo Leike. Als Emmi wieder und wieder E-Mails an die falsche Adresse schickt, klärt Leo sie über den Fehler auf. Es beginnt ein außergewöhnlicher Briefwechsel, wie man ihn nur mit einem Unbekannten führen kann. Auf einem schmalen Grat zwischen totaler Fremdheit und unverbindlicher Intimität kommen sich die beiden immer näher – bis sie sich der unausweichlichen Frage stellen müssen: Werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und was, wenn ja?

Meine Meinung:

Gerade habe ich das Buch beendet und fühle mich immer noch hin und her gerissen. Soll ich jubeln, weil ich so ein tolles Buch gerade gelesen habe, oder doch lieber weinen weil ich den zweiten Teil "Alle sieben Wellen" nicht hier habe ? Nach meinen Bedenken gegenüber "E-Mail"- oder "Brief"-Büchern bin ich wirklich restlos begeistert von dem Roman "Gut gegen Nordwind". Zugegebenerweise war das mein erster Roman in Email Form. Ich hätte wirklich nie gedacht, dass man alleine durch den bloßen Emailverkehr zweier Leute solche Emotionen, Charakterstarke Protagonisten und spannende Handlungsstränge erzeugen kann. Daniel Glattauer hat es wirklich geschafft. 
Er hat unfassbar viel Fingerspitzengefühl bewiesen solch starke Charaktere zu erschaffen und den Leser in seinen Bann zu ziehen. Ich konnte meinerseits das Buch jedenfalls nicht aus der Hand legen.
Was sich zwischen Emmi und Leo abspielt ist jedenfalls kein kitschige Liebesromanze sondern einfach nur..hmm..REAL. Ich denke ein passenderes Wort wird mir hier nicht einfallen. Das Ende hat mich im ersten Moment doch schwer enttäuscht, da es wirklich alles andere als ein Happy End ist. Glücklicherweise habe ich eben herausgefunden das es doch tatsächlich einen zweiten Teil gibt (der natürlich sofort bestellt wurde) und meine Laune ist wieder oben. Ich kann jedem ans Herz legen, sich den Folgeband gleich mit zu kaufen. Das Buch ist wirklich sehr schnell gelesen (und glaubt mir das liegt nicht an der geringen Seitenanzahl ;P) und man MUSS einfach wissen wie es weitergeht zwischen Emmi und Leo. Ein absolut empfehlenswertes Buch, welches mich mehr als nur einmal überrascht hat.

5/5

Kommentare :

  1. Ich glaube ich muss das Buch doch auch mal lesen, obwohl ich eigentlich auch kein Fan von "E-Mail-Büchern" bin ;) Wirklich schöne Rezension!

    AntwortenLöschen
  2. Ein fabelhaftes Buch! Und "Alle sieben Wellen" geht genauso hervorragend weiter! Daniel Glattauers darauf folgenden Roman "Ewig dein" hingegen kann ich dir nicht so sehr empfehlen, da kommt er nicht an die literarische Finesse von "Gut gegen Nordwind" heran. Für mich ist dieses Buch ein Abbild unserer Zeit, real und gleichzeitig leise und unaufgeregt poetisch. Ich habe "gut gegen Nordwind" übrigens kürzlich im Theater gesehen, auf der Bühne funktionieren Emmi und Leo tatsächlich auch. Mehr dazu findest du hier: http://laurassterne.blogspot.de/2013/09/sternenworte-verliebt-in-leo-und-emmi.html

    Alles Liebe
    Laura
    http://laurassterne.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...