Donnerstag, 4. August 2016

Calendar Girl - verführt



Autor: Audrey Carlan 
Verlag: Ullstein 
Seiten: 365
Preis: 12,99€
Reihe: Band 1

Kaufen: Amazon|Verlag 


Bewertung: 


Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leicht verdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Doch Wes ist nur Mr Januar...

Ich weiß nicht warum, aber irgendwie habe ich mich total auf das Buch gefreut. Wahrscheinlich weil ich mir ein wenig frischen Wind in der Young Adult Szene gewünscht habe. Oder mich einfach das Cover begeistern konnte. Der Klappentext konnte mich wirklich sofort begeistern und ich musste das Buch einfach kaufen. Ich habe dann auch sofort angefangen es zu lesen. In das Buch habe ich mich schnell eingefunden gehabt und auch der Schreibstil hatte mir gleich zugesagt. Allerdings konnte ich mich mit der Protagonistin Mia nicht ganz anfreunden. Ich weiß auch nicht warum, aber an manchen Stellen mochte ich sie total gerne und im nächsten Moment konnte ich ihre Entscheidungen überhaupt nicht mehr nachvollziehen. Ich hatte während dem Lesen irgendwie das Gefühl die Autorin war sich selbst nicht so ganz sicher, wie Mia sein sollte. Die anderen Personen, wie ihre Schwester oder ihre Freundin mochte ich ganz gerne, allerdings kamen die so gut wie gar nicht in der Handlung vor. Die Handlung an sich hat mir eigentlich ganz gut gefallen, da ich die Idee mit dem Calendar Girl wirklich gut fand. So war Mia an drei verschiedenen Orten, mit drei verschiedenen Männern, die ihre ganz eigene Geschichte hatten. Deswegen finde ich es umso trauriger, dass die Handlung oft nur abgehackt wurde und eher durch Bettszenen ersetz wurde. Die Reihe hat meiner Meinung nach aber wirklich potenzial und ich kann mir vorstellen, dass viele von ihr begeistert werden. Es wurde auch mit Shades of Grey verglichen und ich muss sagen es gefällt mir eindeutig besser. Ich kann trotzdem nicht die gesamte Punktzahl geben, weil ich allgemein mir mehr Handlung gewünscht hätte, nachdem die Idee wirklich für mehr Platz lässt. Jetzt freue ich mich erst einmal auf die anderen Teile und bin gespannt, wer Mias neue Kunden werden. 

Dienstag, 2. August 2016

Infernale



Autor: Sophie Jordan 
Verlag: Loewe 
Seiten: 380
Preis: 17,95€
Genre: Dystopie 


Kaufen: Amazon|Verlag 



Bewertung:




Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin? 

Das Cover hat mir von Anfang an total gut gefallen, durch die schönen matten Farben und dem rauen Einband. Trotzdem muss ich zugeben, dass ich nicht allzu viel von dem Buch erwartet habe. Ich kann auch nicht genau sagen warum, aber irgendwie habe ich nicht damit gerechnet, dass das Buch mich so überzeugen würde, wie es es letztendlich doch getan hat. Bereits von der ersten Seite an konnte die Autorin mich mit ihrem Schreibstil fesseln, dass ich bereits nach den ersten Worten wusste, dass ich das Buch lieben würde. Ich weiß nicht wirklich warum, aber sie hat es einfach geschafft mich sofort in die Welt von Davy zu bringen. Es hat auch keinen Augenblick länger gebraucht um auch Davy in mein Herz zu schließen. Sie ist ein Mädchen wie jedes andere von uns, geht zur Schule, hat Freunde einen Freund und ist dazu noch ein talentiertes Musikwunder. Ich konnte mich sofort mit ihr identifizieren und es war keine Protagonistin, die einem so unnahbar vorkam, sondern wie ein normales Mädchen, dass man selbst seien könnte. Auch die Handlung hat es mir angetan -geladen mit Spannung, Romantik und neuen Ideen, wollte ich das Buch überhaupt nicht mehr zur Seite legen. Gut gefallen haben mir auch die verschiedenen Spielorte, sodass es wirklich nie langweilig oder eintönig wurde. Auch den mysteriösen und angeblich gefährlichen HTS Träger Sean, konnte ich wirklich in mein Herz schließen und ich musste die ganze Zeit über mit ihm und Davy mitfiebern. Zusammenfassend bin ich wirklich positiv überrascht von diesem Dystopie Auftakt und kann es kaum mehr erwarten den nächsten Band zu verschlingen. Ich kann das Buch wirklich nur wärmstens empfehlen, da es wirklich Facettenreich ist und einen total in seinen Bann zieht. 

Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar ! 

Mittwoch, 20. Juli 2016

Eigentlich bist du gar nicht mein Typ



Autor: Anna Bell
Verlag: Knaur
Preis: 9,99€
Seiten: 395

Kaufen: Amazon|Verlag


Bewertung:



Abi ist sich sicher, in Joseph ihren Traummann gefunden zu haben. Mit ihm möchte sie alt werden und den Sonnenuntergang in Portsmouth beobachten. Joseph sieht das allerdings etwas anders und verlässt Abi von einem Tag auf den anderen mit der Begründung, sie seien zu verschieden. Abi ist am Boden zerstört und hofft, dass Joseph wieder zur Besinnung kommt. Als er ihr wenige Tage später allerdings eine Kiste mit ihren Sachen vor die Tür stellt, ist es amtlich: Er will nichts mehr mit ihr zu tun haben.In der Kiste findet Abi eine Bucket-List von Joseph, die sie nie zuvor gesehen hat: "Zehn Dinge, die ich vor meinem 40. Geburtstag getan haben möchte." Abi ist sich sicher: Wenn sie die Punkte auf Josephs Liste abarbeitet, wird er erkennen, dass sie die perfekte Frau für ihn ist.  
  
Erst einmal muss ich loswerden, dass die Cover von dem Knaur Verlag immer so wunderschön aussehen und man alleine deswegen schon Lust hat die Bücher zu verschlingen. Auch dieses Cover sieht wieder einmal nur bezaubernd aus und ist ein besonderes Schmuckstück für jedes Regal. Allerdings muss ich zugeben, dass ich dem Inhalt gegenüber anfangs etwas skeptisch war. Jedoch konnte mich das Buch ziemlich schnell für mich gewinnen und ich konnte es gar nicht mehr weglegen. Der Schreibstil hat mir sofort von der ersten Seite an gefallen und ich konnte mich auf Anhieb mit der Protagonistin Abi anfreunden und konnte die mehr als einmal verstehen. Bei ihr hat mir vor allem ihre offne und ein wenig schusselige Art gefallen, was sie noch sympathischer gemacht hat. Außerdem hat mir besonders ihre Entwicklung durch das Buch gefallen. Am Anfang war sie sehr abhängig von ihrem Ex- Freund Joseph, doch mit der Zeit hat sie sich zu einer selbstbewussten Frau entwickelt, die auch ohne Mann das Leben zu schätzen weiß. Auch die Handlung an sich konnte mich total fesseln, auch wenn es nicht immer nervenzerreißend war, hatte man zu keiner Zeit das Gefühl der Langeweile. Besonders an der Handlung hat mir gefallen, dass sie so vielschichtig war und es nicht nur um die Haupthandlung ging und man so Abi in allen Lebenslagen kennenlernen durfte. Zusammenfassend bin ich wirklich positiv überrascht von diesem Roman und kann ihn nur wärmstens weiterempfehlen und ich kann definitiv bestätigen, dass sich mehr hinter dem Buch verbirgt al ein wunderschön, verspieltes Cover, dass man gerne in seinem Regal hätte. 


Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung von diesem Rezensionsexemplar ! 


Freitag, 15. Juli 2016

Dark Love - Dich darf ich nicht lieben


Autor: Estelle Maskame 
Verlag: Heyne 
Preis: 9,99€
Reihe: Band 1
Genre: Young Adult 



Bewertung:




Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heiße Nachmittage am Strand und coole Partys. Nie jedoch hätte sie sich träumen lassen, was sie dort erwartet: nämlich ihr absolut unmöglicher neuer Stiefbruder, der 17-jährige Tyler. Der pöbelt sich durch die gepflegte Willkommensparty, beleidigt alle, inklusive Eden, und zieht türenschlagend wieder ab. Eden ist zugleich abgestoßen und fasziniert von ihm. Denn seine smaragdgrünen Augen verraten, dass irgendwo in ihm eine sehr verletzliche Seele ist, die sich mit extrem grobem Äußeren panzert. Und auch Tyler scheint wider Willen von Eden angezogen zu sein …

Ich befand mich wirklich in einer schrecklichen Leseflaute, als ich Dark Love erhalten habe. Allerdings wurde meine Neugierde schnell wieder geweckt, nachdem ich das farbenfrohe und schön gestaltete Cover von Dark Love gesehen habe. Es hat mich irgendwie total begeistern können, auch wenn ich Personen normalerweise auf Cover nicht besonders gerne mag, doch hier passt es super gut hinein und man hat direkt Lust bekommen los zu lesen. Ich habe mich dann auch sofort ans Lesen gemacht und konnte so schnell auch nicht mehr damit aufhören, denn die Geschichte hatte mich sofort gepackt und ich wollte einfach immer weiter lesen. Natürlich hatte die Autorin das Rad mit dem Roman nicht neu erfunden, trotzdem hatte ich bei diesem Young Adult Roman das Gefühl sie brachte ein wenig frischen Wind in die ganze Sache. Die 16-jährige Protagonistin Eden war mir an für sich gleich sympathisch, auch wenn ich nicht immer alles zu hundert Prozent nachvollziehen konnte. Auch den Bad Boy Tyler habe ich gleich in mein Herz geschlossen und war seinem Charm ebenfalls unterlegen. Wie schon angesprochen hat die Handlung mir auch wirklich gut gefallen, da sie abwechslungsreich war und man das Buch zu keiner Zeit zur Seite legen wollte. Zusammenfassend konnte Dark Love mich wirklich überzeugen und ich kann es wirklich jedem Young Adult Leser weiterempfehlen. Nun freue ich mich auf die weiteren Bände und hoffe, dass auch diese meine Erwartungen erfüllen können. 


Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar ! 


Freitag, 9. Oktober 2015

Together Forever - Verletzte Gefühle



Autor: Monica Murphy
Verlag: Heyne 
Seiten: 368
Preis: 8,99€
Reihe: Band 3 
Genre: Young Adult 


Bewertung:


Ich liebe Colin wie wahnsinnig, aber es haben zu viele Dämonen von ihm Besitz ergriffen. Wenn er sich mir jetzt nicht öffnet, wird er niemals der Richtige sein und der Partner, den ich brauche. Ich habe ihm einen Monat Zeit gegeben, aber jetzt gehe ich. Wenn es wirklich stimmt, wie sehr er mich liebt: Er weiß, wo er mich finden kann.


Da mir die ersten beiden Bände der Reihe total gut gefallen haben, habe ich mich umso mehr auf die weiteren Bände gefreut, auch wenn es ihn diesen um die Nebencharaktere gehen soll. In Band 3 zum Beispiel geht es um Fables Freundin und Kollegin Jen, die schon seit sie denken kann Gefühle für Colin hat, der sie bei sich aufgenommen hat und gleichzeitig ihr Boss ist. Doch bis jetzt hat Colin nie anstalten gemacht, mehr zu wollen, als nur Freundschaft. Ich habe dank des flüssigen und mitreißenden Schreibstils der Autorin sofort in die Geschichte hinein gefunden und konnte mich auch direkt mit der Protagonistin Jen anfreunden. Da sie in den vorherigen Bänden immer nur am Rande vorgekommen ist, fand ich es schön ihre Geschichte genauer kennenzulernen und ich muss sagen, dass sie mir auf Anhieb sympathisch war. Wie auch in den anderen Bänden erfährt man sowohl ihre Gedanken und Gefühle, aber auch die Sichtweise von Colin kennen, der mir auch sofort ans Herz gewachsen ist. Die Handlung an sich konnte mich wieder für sich begeistern und ich habe den Roman in einem Rutsch durchgelesen, da ich das Buch einfach nicht zur Seite legen wollte. Auch wenn die Handlung nicht gerade die vielfältigste war, war es zur keiner Zeit langweilig, da man durch den schönen Schreibstil die Geschichte einfach nur in sich aufsaugen konnte. Ausgesprochen gut gefallen hat mir auch, dass man erfahren hat wie es mit Fable und Drew weitergegangen ist, da mir die beiden wirklich ans Herz gewachsen sind. Abschließend hat mir der 3. Band der Reihe wirklich gut gefallen, auch wenn mich die Geschichte von Fable und Drew ein wenig mehr fesseln konnte. Aber insgesamt ist die Together Forever Reihe meiner Meinung nach einer der besten Young Adult Reihen und ich kann sie nur allen wärmsten empfehlen und nun bin ich gespannt auf den letzten Band der Reihe. 

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung von diesem Rezensionsexemplar !

Montag, 31. August 2015

Das Juwel - Die Gabe


Autor: Amy Ewing 
Übersetzer: Andrea Fischer 
Verlag: FJB
Seiten: 448
Preis: 16,99€
Genre: Fantasy 
Reihe: Band 1

Kaufen: Amazon|Verlag


Bewertung:


Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken. Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen? Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel. 

Ich habe mich wirklich außerordentlich gefreut, dass Juwel übersetzt wird, da es schon seit längerem meine Aufmerksamkeit erregt hatte. Das Cover ist wirklich ein Meisterwerk geworden und ich kann mich einfach nicht daran satt sehen. Auf den Inhalt war ich wirklich sehr gespannt, da ich mir unter dem Klappentext nicht allzu viel vorstellen konnte. Der Schreibstil hat mir gleich von Beginn an sehr gut gefallen, da ich sofort in die Geschichte gefunden habe und mich ziemlich schnell mit Violet anfreunden konnte, auch wenn ich sagen muss, dass ich nicht ganz mit ihr warm werden konnte. Sie war mir zwar sehr sympathisch, aber sie konnte mich nicht vollkommen für sich gewinnen, da sie mir manchmal ein wenig distanziert herüber kam. Trotzdem hat mir ihr Charakter an sich gut gefallen und ich hoffe, dass ich sie in den weiteren Bänden noch besser kennen lernen kann. Die Handlung an sich konnte mich nur teilweise überzeugen. Auf der einen Seite hat mir die Idee hinter dem Buch wirklich gut gefallen und es war auch immer eine bestimmte Spannung zu erkennen, die einen dazu gebracht hat weiterzulesen. Es war wirklich sehr interessant geschrieben und man wollte immer mehr über das Juwel erfahren und was es mit Violets Gabe wirklich auf sich hat. Doch leider gab es meiner Meinung nach zu wenige Stellen, an denen die Handlung richtig nervenzerreißend wurde. Es war zwar nie langweilig, aber ich hätte mir ab und an ein wenig mehr Handlung gewünscht und auch mehr überraschende Ereignisse und Wendungen. Die verbotene Zuneigung zu dem attraktiven Ash konnte ich durchaus nachvollziehen und habe jede Seite mit den beiden mitgefiebert. Allerdings hat mir bei der Liebesbeziehung ein wenig das romantische und reale gefehlt. Diese ganze Beziehung ging mir etwas zu schnell und überstürzt und es kam mir nicht sonderlich authentisch herüber. Zusammenfassend hat mir der Auftakt der Reihe wirklich gut gefallen, da man wirklich immer weiter lesen wollte und die Idee für mich ziemlich neu war. Trotz weniger Kritikpunkte kann ich das Buch wirklich empfehlen und das nicht nur wegen seines märchenhaft schönem Cover. Ich bin nun wirklich sehr gespannt auf die folgenden Bände, vor allem nach diesem dramatischen Ende. 

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung von diesem Rezensionsexemplar !


Sonntag, 23. August 2015

The Book Courtship Tag

Hallo Ihr Lieben !

Heute habe ich wieder einen tollen Tag für euch, zu dem mich die liebe Jasi von Meine Lieblingsbücher getaggt hat - *Hier* gehts zu ihrem Blog ^^ Jeder von euch kann gerne mitmachen !

Phase One
Initial Attraction: A book you bought because of the cover


Hmm ja ich gestehe ... Die Rote Königin habe ich wirklich nur wegen dem Cover gekauft ... Den Klappentext habe ich mir so richtig erst nach dem Kaufen durchgelesen ^^ Aber dann hat es mich wirklich neugierig gemacht und schließlich auch begeistert ! *Hier* zur Rezension 


Phase Two
First Impression: A book you got because of the summary 



Also erst einmal muss ich sagen, dass die Frage ein wenig doof ist, da ich die meisten meiner Bücher wegen dem Klappentext kaufe ... Aber Obsidian habe ich mir vor allem gekauft, weil es um eine Bloggerin ging ^^ Und wie man sieht liebe die diese Reihe einfach ! 

Phase Three
Sweet Talk: A book with great writing


Es gibt einfach sooo viele Bücher mit einem tollen Schreibstil, doch so spontan ist mir Flirt mit Nerd eingefallen, da ich erst kürzlich gelesen habe. Der Schreibstil war wirklich toll und das ganze Buch konnte mich total überzeugen. *Hier* zu der Rezension


Phase Four
First Date: A first book of series which made you want to pursue the rest of the series



Eins dieser Bücher ist definitiv Godspeed ... Die Trilogie ist so toll und nach Band 1 musste ich einfach sofort alle Bücher verschlingen !

Phase Five
Late Night Phone Calls: A book that kept you up all night long



So genau weiß ich das gar nicht mehr ... aber bei diesem Buch konnte ich definitiv nicht aufhören zu lesen, da es so spannend war und mich so gefesselt hat. *Hier* zu meiner Rezi 

Phase Six
Always on your mind: A book you could not stop thinking about


Dieses Buch ist einfach soo toll und ich kann es einfach nicht vergessen :D

Phase Seven
Getting Physical: A book in which you love the way it feels


Dieser Fühleffekt von dem Cover ist einfach soo cool (Leider ist er nicht mehr auf Band 2) und in der Hand ist es auch ganz gut gelegen ^^


Phase Eight
Meeting the Parents: A book which you would recommend to your friends and family


Ich kann es nur immer wieder zeigen ... aber dieses Buch ist einfach zu gut um es nicht zu tun ^^ Außerdem muss ich Livis und meine Mission weiterverfolgen, alle Leute dazu zubringen es zu lesen :D


Phase Nine
Thinking about the Future: A book or a series that you know 'll will re-read many times in the future. 


Normalerweise re-reade ich keine Bücher ... aber ich denke Harry Potter werde ich noch viele Male lesen XD


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...