Montag, 6. Oktober 2014

Bis zum letzten Tropfen- Mindy McGinnis


Bis zum letzten Tropfen
Autor: Mindy McGinnis
Verlag: Heyne
Seiten: 320
Preis: 14,99€

Nach einer Choleraepidemie und dem Zusammenbruch der Zivilisation ist sauberes Wasser das wertvollste Gut. Die sechzehnjährige Lynn hat schon früh gelernt, es um jeden Preis zu verteidigen. Gemeinsam mit ihrer Mutter bewohnt sie ein einsames Farmhaus und verbringt ihre Tage damit, Brennholz und Nahrung zu beschaffen. Und den Teich hinter dem Haus vor durstigen Eindringlingen zu schützen. Als eines Tages ein Fremder auftaucht und Lynn und ihre Mutter Fußspuren um den Teich herum entdecken, wird ihnen sofort klar, dass jemand ihre geheime Quelle entdeckt hat. Der Ernstfall, auf den Lynn seit Jahren vorbereitet ist, scheint einzutreten. Eigentlich hat sie keine Angst. Doch dann wird ihre Mutter von Kojoten schwer verletzt. Und Lynn muss sich in den umliegenden Siedlungen Hilfe suchen, denn allein kann sie die Farm nicht retten.

Das Cover sieht meiner Meinung sehr schön aus und passt gut zu der Atmosphäre im Buch. Der Klappentext hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht und ich hatte sofort Lust es zu lesen. Doch irgendwie bin ich sehr schwer in das Buch reingekommen, da ich aus Lynn nicht wirklich schlau wurde. Außerdem hielt sich die Spannung in Grenzen und das ganze hat sich eher schleppend hingezogen. Als dann Lynns Mutter von Kojoten getötet wird fängt meiner Meinung das Buch erst richtig an. Langsam gewöhnt man sich an den Schreibstil, der nicht viele Gefühle und Gedanken zulässt. Lynn als Protagonistin ist nicht die typische Person die man sofort ins Herz schließt, da sie nicht sehr menschlich handelt und keine Gefühle preisgibt. Doch mit der Zeit wurde sie mir immer sympathischer und ich konnte sie wirklich gut verstehen. Ihr Zuneigung zu dem fremden Jungen Eli konnte ich wirklich sehr gut nachvollziehen, da ich ihm auch sofort liebgewonnen hatte . Die zweite Hälfte des Buches hat mir wirklich deutlich besser gefallen und ich konnte es ab diesem Zeitpunkt nicht mehr aus der Hand legen und musste die ganze Zeit wissen wie es weitergehen können. Auch wenn der Anfang etwas holprig war konnte das Buch mich doch noch überzeugen und ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen nur sollte man sich Bewusst sein, dass der Schreibstil und Lynn nicht gewöhnlich sind. 


Kommentare :

  1. Wunderschöne rezi prinzessin...ich les das buch ja auch grad und ich bin zwar erst am anfang aber ich freu mich schonwahnsinnig drauf
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi, ich kann dir eigentlich nur recht geben;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich fands ähnlich gut wie du, Nasti <3

    AntwortenLöschen
  4. Huhu =)

    Ich werde das Buch als nächstes lesen und bin nun doch recht zuversichtlich =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...