Montag, 15. September 2014

Teardrop - Lauren Kate


Teardrop
Autor: Lauren Kate
Verlag: cbt
Seiten: 528
Preis: 17,99€

»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen?

Zuerst muss ich sagen, dass das Cover einfach nur traumhaft schön ist und es auf jeden Fall den anderen Lauren Kate Büchern gerecht wird. Der Klappentext hat eigentlich einen sehr vielversprechenden eindruck auf mich gemacht, da es für mich nach einer neunen Idee und viel Spannung klang. Doch leider konnte mich die ganze Handlung nicht so wirklich fesseln. Was mich am meisten gestört hat war Eureka, da ich so gar nicht mit ihr warm werden konnte. Im Gegenteil, denn sie war meiner Meinung total nervig und ich konnte mich mit ihrem Charakter überhaupt nicht anfreunden. Zum Glück ging es dann am Ende ein wenig Bergauf mit der Spannung, was mich auf eine bessere Fortsetzung hoffen lässt. Aber von der Idee her, hat Teardrop wirklich mein Interesse geweckt. Der Schreibstil war eigentlich ganz gut aber nicht überragend, sodass er mich wirklich in die Welt von Eureka reißen konnte. Ich hatte aber irgendwie immer im Buch das Gefühl jetzt kommt gleich etwas Bedeutendes, doch leider ist der Funke noch nicht so ganz übergesprungen, jedoch habe ich die Vermuten das Band 2 mehr zu bieten hat.  

Ein großes Dankeschön an den Verlag für die Bereitstellung dieses  Rezensionsexemplares !

Kommentare :

  1. War bis gerade auch am Lesen von Teardrop und irgendwie quälte ich mich da ein wenig durch.. wie du bereits geschrieben hast, man denkt immer "jetzt kommt was Wichtiges" aber dann irgendwie doch nicht. Eureka nervt mich auch sehr, ihre überaus depressive Art und dieses sture "die ganze Welt ist gegen mich"-Gehabe muss einfach nicht sein. Habe von dem Buch eigentlich mehr erwartet, schade.

    AntwortenLöschen
  2. Das Cover ist wirklich das Beste an dem Buch ;)
    Ich mochte Eureka auch nicht wirklich und fand, dass die Geschichte einfach zu wenig spannendes her gibt. Leider :/

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand es noch ein wenig schlechter als du ... wirklich begeistert scheint irgendwie niemand zu sein :D Schöne Rezi auf jeden Fall <3

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :)
    Schöne Rezension :)
    Komisch, dass das Buch mittlerweile überall rumgeht, obwohl es scheinbar gar nicht so gut ist. Liegt wahrscheinlich an dem wunderschönen Cover. Ich hätte mir das Buch auch schon fast gekauft, dank dir bin ich aber zum Glück davon abgehalten worden und werde es mir auf alle Fälle lieber ganz genau überlegen.
    Lg Julia

    AntwortenLöschen
  5. Oh, schade. Ich fand das Buch echt toll :( Aber da hat Binzi schon recht. Ich glaube, ich bin eine der wenigen, der das Buch richtig gut gefallen hat :D
    Ich finde Eureka eigentlich nicht übertrieben depressiv. Immerhin ist ihre Mutter 2 Monate zuvor gestorben und sie ist erst 17. Also mich hätte das in dem Alter echt auch aus den Socken gehauen :/

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...