Donnerstag, 28. August 2014

Beautiful Bastard - Christina Lauren


Autor: Christina Lauren   
          Seiten: 300                     
          Preis: 8,99€                    

 Eine ehrgeizige Praktikantin. Ein anspruchsvoller Boss. Eine knisternde Atmosphäre … Chloe Mills weiß, was sie will. Doch auf dem Weg zum Traumjob stellt sich ihr ein Problem in den Weg: ihr Boss Bennett Ryan. Perfektionistisch, arrogant – und absolut unwiderstehlich. Ein verführerischer Mistkerl! Bennett Ryan weiß, was er will. Und dazu gehört garantiert keine Affäre mit seiner sexy Praktikantin, die ihn mit ihrem unschuldigen Lächeln in den Wahnsinn treibt. Trotzdem kann er Chloe einfach nicht widerstehen. Er muss sie haben. Überall im Büro. Gemeinsam verfangen sie sich in einem Netz aus Lust, Gier und Obsession …

Das Cover gefällt mir wirklich ausgesprochen gut, was auch dazu beigetragen hat, dass ich mich für Beautiful Bastard auf bloggdeinbuch beworben habe. Der Klappentext verdeutlicht meiner Meinung sehr gut um was es gehen soll. Zum einen wird aus der Perspektive von Chloe geschrieben. Chloe ist Assistentin einen mehr als attraktiven Boss namens Bennet Ryan. Doch hinter diesem umwerfend aussehenden Mann steckt nicht gerade ein toller Charakter. Ganz im Gegenteil. Er macht Chloe das Leben zur Hölle mit seinen Bemerkungen und Erwartungen. Doch trotz, dass die Beiden sich nicht ausstehen können fangen sie eine Affäre an, die jedoch nicht mehr als Sex beinhaltet. Zudem wird aber auch noch das ganze abwechselnd immer auch in Bennetts Sicht erzählt, was mir eigentlich sehr gut gefallen hat, die Gedanken und Gefühlen von Beiden nachvollziehen zu können. Chloe als Protagonistin hat mir eigentlich ganz gut gefallen, da man sich sehr gut in ihre Lage versetzen konnte und ihr Gefühlschaos sehr gut nachvollziehen konnte. Auch wenn ebenfalls aus der Perspektive von Bennett erzählt wurde, bin ich trotzdem nicht so ganz schlau aus ihm geworden, was ihn irgendwie noch attraktiver und anziehender macht. Außerdem kann man wirklich sehr gut verstehen, dass sich Chloe zu ihm angezogen fühlt. Die Liebesgeschichte zwischen den Zwei kam mir sehr authentisch rüber und das Kappeln der Beiden hat mir auch gefallen. Jedoch hat mir irgendwie so ein wenig die Spannung in der Handlung gefehlt, da die Handlung meiner Meinung nach nicht so wirklich abwechslungsreich war. Ich hätte mir noch ein bisschen mehr Tiefgang zwischen den Beiden außer den Bettgeschichten  gewünscht. Trotzdem kann ich abschließend Beautiful Bastard weiterempfehlen für diejenigen, denen die Handlung außen rum nicht allzu wichtig ist und mehr auf Unterhaltung setzen, Außerdem freue ich mich auf die weiteren Bände dieser Reihe und verbleibe in der Hoffnung nach der tiefgründigen Handlung.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...