Dienstag, 17. Juni 2014

Vernichtet- Teri Terry


Verlag: Coppenrath
Seiten: 376
Preis: 17,95€ 

Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK, der für Kyla inzwischen zu einem unberechenbaren Gegner geworden ist, sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden. Sich in Sicherheit wähnend, kreisen Kylas Gedanken wieder mehr um ihre Kindheit, und Stück für Stück kommen Erinnerungsfetzen an Lucy und ihre Eltern zurück. Als Kyla endlich ihre Mutter kennenlernt, erfährt sie, wer sie als Kind wirklich war. Doch wieso hat ihr Vater sie damals freiwillig den Terroristen übergeben? Und welch dunkles Geheimnis verbirgt sich hinter ihrer Familiengeschichte?

Meine Meinung:
Ich bin ja ein totaler Fan der Gelöscht Trilogie und deshalb konnte ich es kaum mehr abwarten bis endlich der 3.Band der Trilogie erscheint. Umso glücklicher war ich dann, als ich Vernichtet als Rezensionsexemplar zugestellt bekommen hab. Das Cover gefällt mir sehr gut, meiner Meinung nach ist es das schönste der 3 Bücher. Nur find ich, dass es nicht allzu gut zu seinen Vorgängern passt, mit seinem stechend blauen Buchumschlag. Als ich es dann endlich in meinen Händen halten durfte, musste ich es sofort lesen, da ich unbedingt wissen musste, wie es weiter geht mir Kyla und Ben. In diesem Band geht es vorallem darum, dass Kyla Unterschlupf finden muss, da die Lorder ihr dicht auf den Fersen sind. So muss sie nicht nur ihre Familie zurücklassen, sondern auch Ben, der sich jedoch nicht mehr an sie erinnert. Weit entfernt von ihrem bisherigen Leben, kann sie mit falscher Identität untertauchen. Doch hat sie nicht bei irgendwem Unterschlupf gefunden, sondern bei ihrer leiblichen Mutter. In diesem Band werden mehr Geheimnisse gelüftet, als in den beiden Bänden davor. Es werden Missverständnisse aufgeklärt und schwierige Entscheidungen getroffen. Am Anfang muss man erst einmal in die Handlung wieder hineinfinden, jedoch ist das mir ziemlich leicht gefallen, da ich die Handlung der vorherigen Bände noch ziemlich gut im Gedächtnis hatte. Kyla ist meiner Meinung nach eine sehr passende Protagonistin für diese Trilogie, auch wenn ich sie nicht ganz so ins Herz geschlossen hab, wie vielleicht manch andere. Wie schon gesagt war die Handlung am Anfang nicht ganz so spannend, aber auch nicht langweilig, man hat einfach die Informationen aufgesaugt sozusagen. Als sie dann auf ihre Mutter trifft nimmt die Spannung deutlich zu, da man viele Dinge aus ihrer Vergangenheit erfährt, die die ganze Zeit über verheimlicht wurden. Am Ende passierten dann so viele unerwartete Dinge und es gab unzählige Wendungen, sodassich das Buch einfach nicht weglegen konnte. Das "endgültige" Ende der Trilogie hat mir leider nicht ganz so gut gefallen, aber ich sag es mal so im Leben läuft ja auch nicht immer alles so wie man sich es vorstellt. So kann ich abschließend sagen, dass die Trilogie wirklich einer meiner Lieblingstrilogien ist und ich sie wirklich jedem empfehlen kann. 



1 Kommentar :

  1. Hallo liebe Nasti ♥
    Ich habe die Rezi jetzt mal nicht gelesen, da das ja der dritte Teil von einer Trilogie ist und ich noch nicht mal den ersten Band gelesen habe :/
    Aber ich bin mir sicher, dass die Rezi so toll ist wie immer!
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...