Freitag, 13. Juni 2014

Kirschroter Sommer - Carina Bartsch


Verlag: Rororo
Seiten: 511
Preis: 9,99€

Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben? Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?

Meine Meinung:
Von so vielen Bloggern hab ich immer wieder gehört, dass Kirschroter Sommer so toll sein soll und ich es umbedingt lesen muss. Das Buch hab ich dann auch auf Amazon sehr günstig erwerben können, sodass ich natürlich sofort zugeschlagen hab. Nur irgendwie hat dann immer wieder dieses kleinen Fünkchen etwas gefehlt, um dann letztendlich es zu lesen. So kam es, dass es sich auf meinem SuB ein wenig zu gemütlich gemacht hatte. Doch nach meinem SuB Voting auf Instagram ergab sich, dass mein nächstes Buch Kirschroter Sommer sein sollte. Das Cover ist zwar ganz nett gemacht, aber jetzt nicht so herausragend, wie manch andere. Trotzt der vielen positiven Rezensionen dazu, hab ich nicht allzu viel von diesem Roman erwartet. Die Protagonistin Emely hat mir eigentlich auf anhieb total gut gefallen und ich konnte mich problemlos in ihre Lage versetzen. Es geht vor allem darum, dass Emely ihre große erste Liebe Elyas nach Jahren wieder trifft. Doch verbindet sie die Erinnerung mit ihm nicht nur mit positiven Gedanken. Auf der anderen Seite gibt es noch ihren heimlichen Verehrer Lukas, mit dem sie nur per Mail kommuniziert. Elyas fand ich irgendwie von Anfang an total süß auch wenn er irgendwie so eine Bad-Boy Nummer abziehen möchte, auch wenn ich dass schon irgendwie anziehend finde. Lukas hingegen kam mir immer so ein wenig Schleimer mäßig rüber und er konnte mich nicht wirklich begeistern. Die Handlung hat mir eigentlich sehr gut gefallen. Sie war nicht besonders spannend sondern wie nunmal Liebesgeschichten sind einfach nur schön oder problematisch. Abschließend kann ich wirklich sagen, dass mir das Buch wirklich sehr gut gefallen hat, aber irgendwie noch etwas kleines gefehlt hat, wie zum Beispiel ein kleines Drama oder so etwas. Ich hab mir jetzt auch sofort den zweiten Band Türkisgrüner Winter bestellt, da ich unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht. 


Kommentare :

  1. Oh ich liebe dieses Buch so sehr! Türkisgrüner Winter ist auch wirklich wunderschön und die beiden zusammen gehören echt zu meinen Lieblingsbüchern :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :D Ich habe schon sooooooo viel Gutes darüber gehört, aber es spricht mich einfach nicht so richtig an... Ausserdem habe ich mir gerade einige andere Sommerlektüren zugelegt! :D
    Alles Liebe,
    Mara
    www.wonderful-ne-books.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  3. Ganz tolle Rezis :) Viel Spaß mit Band 2 <3

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt ja wirklich toll( übrigens schön geschrieben) :) Das Buch gammelt schon so lange auf meiner WuLi rum, schlimm....:( <3

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    klingt ja echt gut und ich habe bisher auch nur Gutes von diesem Buch gehört.
    Es gammelt auch schon eine ganze Weile auf meiner WL rum, allerdings gab es bisher immer wichtigeres und irgendwie...rutschte das Buch immer weiter nach hinten.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. keine freitagsfüller? :/
    find grad, die frau aufm cover sieht sehr interessant aus! :p

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...